Wandern auf Malta – Die Victoria Line im Abschnitt: Dwejra Lines

Vom Südwesten nach Nordosten wird Malta von einer geologischen Verwerfung durchzogen, die man ab dem siebzehnten Jahrhundert zur Verteidigung der Insel nutzen wollte. 1722 begannen die Ritter des Malteserordens mit dem bruchstückhaften Ausbau des natürlichen Schutzwalls. Sie verstärkten die Felswände mit Mauern und errichteten Unterkünfte für ihre Soldaten, um Feinde abwehren zu können. Doch die Feuertaufe blieb aus. Nach und nach geriet die Anlage in Vergessenheit und erst 1990 rückte sie erneut in das Bewusstsein der Bevölkerung. Einen Teil dieses Bauwerkes kann man heute wieder besichtigen und auf diesem wandern. Der am Besten erhaltene Abschnitt der Victoria Line ist die Dwejra Lines, ein knapp zwei Kilometer langer Pfad, der sich auf die Stadt Mosta zu bewegt. Wandern auf Malta – Die Victoria Line im Abschnitt: Dwejra Lines weiterlesen