Ein alter Kriegssteig in Italien aus dem ersten Weltkrieg mit 52 Tunneln am Cinque Cime

Eigentlich möchte ich den kompletten Namen des alten Kriegssteigs in der Nähe von Rovereto in diesem Beitrag gerne vermeiden. Warum? Ganz einfach, der Name des Kriegssteigs aus dem Weltkrieg lautet, „Sentiero alpinistico attrezzato delle Cinque Cime Gaetano Falcipieri“, was das bereits lange russische Wort für Denkmal unübertroffen sprengt. Die Länge des Namens vermittelt aber auch ungefähr die Länge des Kriegssteigs, der mit 52 Tunneln und einer Gesamtlänge von 6.555 Metern einer der längsten durchgehenden Kriegssteige in den Alpen ist. Oberhalb des Kriegssteigs befindet sich zudem ein weiteres kleines Highlight, ein Gratwanderweg, der über die fünf Gipfel des Cinque Cime Gaetano führt.

Ein alter Kriegssteig in Italien aus dem ersten Weltkrieg mit 52 Tunneln am Cinque Cime weiterlesen

Ein Klettersteig durch eine Klamm – der Sentiero attrezzato Rio Sallagoni

Verschwommene Erinnerungen wurden wach, als wir uns erneut vom dem Klettersteig Sentiero attrezzato Rio Sallagoni befanden. Schon einmal vor fünf Jahren standen wir an derselben Stelle. Doch diesmal schien sich einiges verändert zu haben. Da wären zum einen die Parkmöglichkeiten, die sich vor fünf Jahren nur 10 Meter von dem Klettersteig entfernt befanden. Diese waren verschwunden. Und zum zweiten, die hübsche kleine Fläche unter den Olivenbäumen beherbergte riesige Steine die jedem Auto nicht nur den Unterboden zerschrammt hätten.

Ein Klettersteig durch eine Klamm – der Sentiero attrezzato Rio Sallagoni weiterlesen

Die Felsenfestung bei den Drei Zinnen

Ein nasser kalter Regen peitscht mir ins Gesicht. Immer wieder versuche ich diesem unangenehmen Übel auszuweichen, indem ich mich so stelle, dass der Regen mein Gesicht nicht erwischt. Doch es hilft nichts. Der Regen scheint von allen Richtungen gleichzeitig auf mich einzuprasseln. Ich stehe mit rund 200 weiteren Menschen unter den letzten Ausläufern des Schutzdaches der Drei Zinnen Hütte. Das eigentliche Highlight in diesem Gebiet ist bereits seit mehreren Minuten hinter einer dicken Wolkendecke verschwunden, die „Drei Zinnen“.

Die Felsenfestung bei den Drei Zinnen weiterlesen

Kriegssteig Ivano Dibona – Frontgeschichte in 3000 Meter Höhe

Der Sentiero ferrato Ivano Dibona ist einer der Steige, welche man teilweise als Klettersteig einstufen kann obwohl nur wenige Abschnitte diese Einstufung rechtfertigen. Trotzdem ist der Steig nicht zu unterschätzen, da er sich im hochalpinen Gelände über schmale Pfade der Gruppo del Cristallo entlang schlängelt. Wer allerdings Geschichte erleben will, der sollte sich diesen Steig nicht entgehen lassen, denn neben den typischen Bändern in den Dolomiten gibt es hier in dieser Höhe unzählige Kriegsbauten.

Kriegssteig Ivano Dibona – Frontgeschichte in 3000 Meter Höhe weiterlesen