spanien

Kathedrale von Sevilla

Die Kathedrale von Sevilla dominierte bis vor kurzem das Stadtzentrum. 2014 wurde jedoch ein Hochhaus in Sevilla errichtet, welches 2014 bereits die Kathedrale überragte.

Öffnungszeiten

Die Kathedrale hat geöffnet am Montag von 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr, von Dienstag bis Samstag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr und am Sonntag von 14:30Uhr bis 18:00 Uhr. Der Eintritt für einen Erwachsenen kostete 2014, 8 EURO. Pensionäre und Studenten unter 25 kamen für 4 Euro in die Kathedrale.

Wartezeiten

Wenn man die Kathedrale besuchen möchte, sollte man eine Wartezeit mit einplanen. Die Kathedrale gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen von Sevilla und ist dementsprechend stark frequentiert. Leider befindet sich der Wartebereich an einer sonnigen Seite der Kathedrale, weswegen man ein kaltes Getränk und Sonnenschutz mitnehmen sollte, wenn es länger dauern sollte. Als Wartezeit kann man ungefähr 15 bis 20 Minuten einplanen, wenn man am Tor der Kathedrale steht.

Das Innere der Kathedrale

Hauptschiff

Die Kathedrale soll die größte Kathedrale in gothischer Bauweise weltweit sein. Dies sieht man wenn man sich im Inneren befindet. Die Kathedrale teilt sich in fünf Kirschenschiffe und mehrere Nebengebäude auf. Die Nebengebäude entsprechen zum Teil großen Kirchen.

Altarräume

Auch die Altarräume sind zum Teil für sich schon riesig und fassen problemlos hundert Menschen und mehr. Kleine Kapellen muss man dagegen in der Kathedrale suchen. Hier wurde alles auf Größe gebaut.

Grab von Christopher Columbus

In der Kathedrale befindet sich das Grab von Christopher Columbus. Dieses steht im Mittelteil gleich neben dem goldenem Hauptaltar. Der Sarkophag mit den Gebeinen des Entdeckers von Amerika, ruht auf den Schultern von vier steinernen Herolden, die ihm hier seine letzte Ehre erweisen.

Schatzkammer

Gleich dahinter ist die Schatzkammer der Kathedrale, in dem man Silber- und Goldarbeiten findet, die für die Kirche hergestellt wurden.

Glockenturm

Den Glockentrurm der Kathedrale kann man erklimmen. 35 kleine Rampen führen mit einer Neigung von 17% nach oben. Der Gang der Rampen ist so breit, dass problemlos drei Personen nebeneinander Platz haben. Am Einstieg gibt es ein Hinweisschild, welchen Personen der Aufstieg abgeraten wird, da dieser bei starker Hitze doch sehr beschwerlich sein kann.

Auf dem Glockenturm hat man einen schönen Rundblick über Sevilla. Man sollte jedoch nicht erschrecken, wenn auf einmal die Glocken läuten. Dies kann direkt unter den Glocken schon etwas lauter sein, als gewohnt.

Orangenhof

An der Seite der Kathedrale schließt sich der Orangenhof an. Dieser scheint noch aus den Zeiten der alten Moschee zu stammen, welche sich hier einmal befand. Das Bewässerungsystem erinnert an das System des Orangenhofes der Kathedrale von Cordoba.

Bildergalerie

Über Ronny Siegel

Ich bin Ronny und ich liebe die Höhen, egal ob Berge oder Wolkenkratzer, Geschichte und Fotografieren. Deswegen findest du in meinen Beiträgen auch viele Fotos, Panoramas und Landschaftsbilder. Gerne kannst du mir auch immer ein Feedback zu meinen Beiträgen geben oder Fragen in den Kommentaren stellen, wenn du welche haben solltest. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.