spanien

Die Dünen von Maspalomas auf Gran Canaria

Die Dünen von Maspalomas, dies bedeutet Sand, Sand, Sand so weit das Auge reicht. Nun vielleicht nicht ganz, denn am Horizont sieht man Häuser oder Berge oder das Meer. Obwohl das Meer sieht man nur, wenn man auf einer erhöhten Position oder direkt davor steht. Dazwischen immer mal wieder ein paar Nackedeis oder ein sich wild knutschendes Pärchen. Aber dazu komme ich gleich noch.

Die Dünen von Maspalomas haben mich schwer beeindruckt. Liegt es vielleicht daran, dass ich zuvor noch niemals in einer Wüste oder einen Teil einer Wüste war? Ich weiß es nicht. Doch wenn man die gelben Sandberge sieht, die hier und dort geradlinig von Fußspuren durchzogen sind, dann fühlt man sich irgendwie klein.

Die Dünen von Maspalomas als Panorama

Am Meer gleichen die Dünen von Maspalomas einer Wüste.

Das Faszinierende an den Dünen von Maspalomas

Wenn du einmal auf Gran Canaria bist empfehle ich dir deswegen einen Teil der Dünen von Maspalomas unbedingt einmal zu Fuß zu durchqueren.

Naturschtzgebiet der Dünen von Maspalomas

Im abgesperrten Bereich der Dünen, im Naturschutzgebiet, findet man dagegen noch jede Menge Vegetation.

Dünen hinaufrennen

Es ist nervenaufreibend eine der Dünen zu erklimmen, denn jedesmal wenn man zwei Schritte nach oben macht wird man durch die Düne um einen Schritt wieder nach unten befördert. So ein ähnliches Phänomen habe ich nur in den Alpen bei feinsteinigen Geröllfeldern erlebt.

Dünen hinabrennen

Es ist faszinierend eine Düne hinab zu gehen oder zu rennen, während man in den Sand förmlich eintaucht und anschließend die Schuhe voller Sand sind, sofern man keine Sandalen oder Flipflops an hat.

Dünen erkunden

Es ist einmalig die Weite der Dünen zu spüren und durch den Sand zu gehen, während dieser unter den Füßen immer wieder geschmeidig nachgibt. Und manchmal aber nur manchmal sieht man sogar einen Bewohner der Dünen, wie zum Beispiel einen Hasen, der sich im abgesperrten Bereich der Dünen sehr wohl fühlte.

Palme in den Dünen von Maspalomas

Manchmal ragt in den Dünen auch noch eine Palme heraus. Mich würde bei dieser mal interessieren, wie lange die Dünen benötigen, bis diese Palme verschwindet.

Die harten Fakten zu den Dünen von Maspalomas

Naturschutzgebiet

Einen Bereich der Dünen ist mit Holzstäben abgesperrt. Dieser Bereich ist ein Naturschutzgebiet, aber scheinbar kümmern sich nur wenige um die Absperrung und gehen einfach durch die Holzstäbe hindurch um sich in den Dünen zu entspannen.

FKK in den Dünen

Im nördlichen Teil und im abgesperrten Teil der Dünen tummeln sich zudem viele Freikörperfanatiker, sprich FKK Liebhaber, Homosexuelle und auch Freunde der Swingerkultur. Also nicht wundern wenn man auf einer Dünenspitze einen nackten Mann sieht. Mit Kindern würde ich im Übrigen dieses Gebiet unbedingt meiden.

Polizeiauto in den Dünen von Maspalomas

Das Naturschutzgebiet der Dünen sollte man meiden, den hier patrouilliert immer mal wieder die Polizei

Polizeipatrouille

Die Dünenwache, also die Polizei, fährt regelmäßig an der Absperrung entlang und kontrolliert das Gebiet. Wir haben es aber nicht erlebt, dass diese auch anhielt um mal jemanden der sich im abgesperrten Gebiet befand anzuhalten. Ich weiß jetzt auch gerade nicht was ich in diesem Fall empfehlen soll. Vielleicht einfach in den Sand werfen und tot stellen?

Fußwaschanlagen

Wenn man die Dünen verlässt gibt es an der Promenade von Maspalomas Fußwaschbereiche an denen man seine sandigen Füße mit Hilfe von Wasser von dem kostenfreien gelben Peelingresten befreien kann.

Panorama der Dünen von Maspalomas

Desto weiter man sich vom Strand entfernt, desto mehr Grün findet man. Dies ist auch einer der letzten natürlichen Barrieren, um die Ausbreitung der Wüste einzudämmen.

Deine Fragen zu den Dünen von Maspalomas

Hast du Fragen zu den Dünen von Maspalomas? Dann poste diese bitte einfach in die Kommentare. Ich beantworte sie sehr gerne.

Über Ronny Siegel

Ich bin Ronny und ich liebe die Höhen, egal ob Berge oder Wolkenkratzer, Geschichte und Fotografieren. Deswegen findest du in meinen Beiträgen auch viele Fotos, Panoramas und Landschaftsbilder. Gerne kannst du mir auch immer ein Feedback zu meinen Beiträgen geben oder Fragen in den Kommentaren stellen, wenn du welche haben solltest. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.