Reste der Akropolis im antiken Sparta


Dieses Bild findest du im folgenden Beitrag:
This is Sparta - Das antike Sparta auf den Peloponnes

Mauerreste der Akropolis in Sparta

Die Überreste des antiken Spartas sind im Vergleich zu den Überresten in Athen, wirklich nur noch ein Lacher. Wenn man bedenkt, dass Sparta und Athen in der Antike die beiden dominierenden Stadtstaaten oder Polis gewesen sind, welche sich in Größe und Macht kaum voneinander unterschieden, sieht man heute an den Resten, wie schnell vergänglich eine solche Großmacht sein kann.

Kleiner Insidertipp: Nur rund 3 Kilometer von Sparta entfernt kann man sich die Überreste der alten byzantinischen Stadt Mistra ansehen. Auch hier sieht man sehr schön wie schnell eine größere Stadt verschwinden kann.

Interessant bei den Ausgrabungen ist auch, dass die Überreste im Vergleich zu dem modernen Sparta nur ein kleines Areal umfassen. Anhand dieser Funde kann man ungefähr einschätzen, wieviele Einwohner früher einmal in den Städten der Antike lebten, wobei man bei Sparta davon ausgehen kann, dass noch vieles nicht entdeckt wurde.

Ich habe hierzu mal ein paar interessante Zahlen gefunden:

Ungefähr um 400 vor unserer Zeitrechnung lebten in Sparta zwischen 30.000 bis 40.000 Menschen. In Athen lebten zur selben Zeit rund 100.000 bis 130.000 Einwohner. Diese beiden Städte gehörten damals zu den größten Städten in Europa.

Auf dem Foto sieht man im Übrigen ein Teil der Mauerfragmente der Akropolis, also der Stadt über der Stadt, von Sparta. Es scheint sich hierbei um eine Art Gang, wahrscheinlich ein Aufgang zu den höher gelegenen Teilen der Akropolis zu handeln, wie man sie auch bei der Akropolis in Athen vor findet. Die Stufen deuten dies zu mindestens an.

Im Bild sieht man auch ein altes Säulenfragment. Vielleicht sind dies die Überreste eines Tempels, der neben dem Aufgang stand oder zu dem der Aufgang führte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.