Griechenland

Leuchtturm und Bank am Wasser

Chania

Chania hat einen ganz besonderen Reiz. Hier findet man einen sehr gut erhaltenen venezianischen Hafen mit seinen weiteren Bauten. Sowie eine interessante Altstadt die ebenfalls zu großen Teilen ihre ursprüngliche Form bewahren konnte. Weiterlesen

Altes römisches Amphitheater

Römische Stadt bei Aptera auf Kreta – Ausgrabungsstätte

Etwas oberhalb der kleinen Gemeinde Aptera, zwischen Rethimno und Chania, befindet sich die Ausgrabungsstätte einer alten römischen Stadt, welche in ihrem Umfang die Gemeinde heute in den Schatten gestellt hätte. Wenn man sich für römische Geschichte interessiert, sollte man hier unbedingt einen Abstecher machen, denn man sieht unter anderem eine sehr gut erhalten römische Zisterne, die man auch betreten kann. Weiterlesen

Hafen mit Leuchtturm und Fischerbooten

Rethimno

Die Festung in Rethimno ist die einzige Festung der Venezianer, die ich auf Kreta gesehen habe, die auch den Namen Festung verdient. Rethimno war für mich zudem die schönste Stadt auf Kreta. Die engen Gassen mit ihren vielen Geschäften sind einfach nur schön zu erkunden. Weiterlesen

Gewölbe mit roten Sitzbänken

Kloster Arkadi

Nur knapp 30 Minuten Autofahrt von Rethimno, liegt das Nationalheiligtum der Kreter, das Kloster Arkadi. Das Kloster steht für den Widerstandskampf der Kreter gegen die Türken. Ob sich die Ereignisse allerdings so zugetragen wie sie gerne erzählt werden, würde ich bezweifeln. Weiterlesen

Panorama vom Strand und Ort Matala

Matala

Populär ist Matala durch seine Okkupation in der Hippieära. Hier existierte früher einmal eine Hippiesiedlung, welche die Grabhöhlen der Römer in Beschlag nahmen. Schön ist in Matala der kleine Strand. Interessant sind aber die Grabhöhlen der Römer, die man heute beklettern kann. Weiterlesen