Place du Vieux-Marché mit den Ausgrabungen der Kirche Saint-Sauveur in Rouen


Dieses Bild findest du im folgenden Beitrag:
Rouen - lebhaftes Städtchen in der Normandie

Place du Vieux-Marché mit den Ausgrabungen der Kirche Saint-Sauveur in Rouen

Ich musste ein bisschen recherchieren, bevor ich herausfand was dies für komische Mauerreste auf dem Place du Vieux-Marché sind. Dabei handelt es sich um die Ausgrabungen der Kirche Saint-Sauveur. Als Andenken an diese Kirche hat man daneben eine neue moderne Kirche erichtet, an der ein kleiner Markt angrenzt.

Der Platz ist auch noch aus einem anderen Grund bekannt, denn auf der anderen Seite der Kirche wurde Jeanne d’Arc verbrannt.

Mir hat an diesem Ort besonders gut die alten Fachwerkhäuser gefallen, welche den Platz nahezu einzäunen. Überall findet man die unterschiedlichsten Restaurants, von Nobel bis zur einfachen Gastronomie für den schnellen Touristen.

Am Abend wird der Platz zudem in ein schönes Kunstlicht getaucht. Aber wir hatten bei unserem Besuch auch viel Glück, da das Wetter an beiden Tagen einfach fantastisch war.

Wir blieben in Rouen für zwei Übernachtungen und nutzen jeweils den Nachmittag und Abend des einen Tages und den Vormittag und Abend des weiten Tages für die Besichtigung der Stadt. Dazwischen machten wir noch einen kleinen Abstecher Badeort Etretat, welches ungefähr 60 Kilometer entfernt liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.