Comer See

Klettersteig – Via Ferrata Pesciola am Lago di Como in Italien

In der Nähe von Lecco am Comer See gibt es viele Klettersteige. Einer davon ist der Via Ferrata Pesciola, welche sich nordöstlich von Lecco befindet. Um zu den Klettersteig zu gelangen fährt man bis zur Seilbahn Piani di Artavaggio in Barzio. Wann die Seilbahn fährt und wieviel die Tour kostet, findet ihr an dieser Stelle. Vor der Seilbahn gibt es einen großen Parkplatz, der wahrscheinlich in den Wintermonaten kostenpflichtig ist. Wir waren an einem Mittwoch dort und haben keine Parkgebühren bezahlt. Weiterlesen

Klettersteig – Via Ferrata Gamma I am Largo di Garlate bei Lecco

Auf den Pizzo d’ Erna, unweit von der Seilbahn, gibt es einen Klettersteig, den man eigentlich als Leiternsteig bezeichnen müsste. In knapp 800 Höhenmeter klettert man hier hinauf zum Pizzo d’ Erna und kann von oben gemütlich mit der Seilbahn zurück fahren. Trotz diesem scheinbaren Komfort sollte man den Höhenunterschied des Klettersteigs nicht unterschätzen. Weiterlesen

Klettersteig – Ferrata Simone Contessi Torrione am Largo di Como

Die Ferrata Simone Contessi Torrione ist integriert in die Ferrata Monte Due Mani. Die Wegbeschreibung zum Klettersteig findet ihr an dieser Stelle. Um zu dem Simone Contessi Torrione zu gelangen muss man aber erst vier der ersten Gipfel der Monte Due Mani überwinden. Alternativ kann man auch den Pfad folgen, der sich neben dem Monte Due Mani entlang schlängelt. Je nachdem welchen Weg man wählt benötigt man zwischen 45 Minuten und 2 Stunden bis zum Einstieg. Weiterlesen

Klettersteig – Ferrata Monte Due Mani am Largo di Como

Der Klettersteig Monte Due Mani liegt in der Nähe von Lecco am Lago di Como in Italien. Von Lecco aus kommend fährt man die SS36DIR durch die Tunnel der Galleria Passo del Lupo. Hat man die Tunnel verlassen kommt man zu einem Kreisverkehr im Ort Ballabio. Den Kreisverkehr verlässt man an der vierten Ausfahrt, die Ausfahrt vor dem Rückweg in die Tunnel. Anschließend folgt man der Hauptstraße ein paar Meter und biegt schließlich links in die Strada Provenciale 63 ab. Dieser Straße folgt man rund 5 Kilometer bis nach einigen Kehren eine Kurve kommt. Links von dieser befindet sich ein kleiner freier Platz, auf denen 2 Fahrzeuge parken können. Von hier aus gehts hinauf zu der Ferrata Mote Due Mani. Weiterlesen