mywebcheck

Keine Google AdSense Anzeigen mehr auf der eigenen Website

Montags morgen. Ein Blick in meinen Mailkasten lies mich sofort das Schlimmste vermuten. In diesem befand sich ein Hilferuf von einer Bekannten. Seit zwei Tagen erschienen bei ihr auf der Website keine Anzeigen mehr von Google AdSense. Eine kleine Katastrophe, denn schließlich sorgten diese Anzeigen für nicht unerhebliche Einnahmen. Meine erste Vermutung, Klickbetrug. Doch wie sich herausstellte konnte davon nicht die Rede sein. Der Fehler lag stattdessen auch ein bisschen bei Google.

Wenn ein Teil der Einnahmen einer Website über Google AdSense generiert werden, kann einem schon das Herz in die Hose rutschen, wenn diese Anzeigen plötzlich nicht mehr auf der eigenen Website eingeblendet werden. Einer der meisten Gründe dafür ist der klassische Klickbetrug. Darunter versteht man, dass man die eingeblendete Werbung auf der eigenen Website selber anklickt oder durch einen Freundeskreis anklicken lässt. Google kommt solchen Tricks aber ziemlich schnell auf die Schliche und bestraft solche Aktionen mit dem dauerhaften Ausschluss aus dem Google Werbenetzwerk.

Klickbetrug bei Google AdSense konnte ausgeschlossen werden

Bei meiner Bekannten konnte man solche Aktionen jedoch ausschließen. In Gesprächen vor dem Start der Website, kam auch dieses Thema auf den Tisch. Und ich bin der Meinung, dass jeder der Google AdSense auf seinen Websiten eingebunden hat, irgendwann einmal darüber nachdenkt dort heimlich zu klicken. Ich rate davon immer ab, denn wenn man von Google AdSense ausgeschlossen wird, ist es schwierig wieder bei AdSense rein zu kommen.

Wir konnten deshalb davon ausgehen, Klickbetrug konnte nicht die Ursache dafür sein, dass keine AdSense Anzeigen mehr angezeigt wurde. Zumal in solchen Fällen immer auch noch eine Mail von Google eintrifft, die diesen Ausschluss auch amtlich macht. Wir gingen deshalb davon aus, dass irgend etwas mit dem verwendeten PlugIn nicht richtig funktionierte. Doch auch als wir den Code direkt in den Texte integrierten, erschien keine Werbung. Es musste somit andere Ursachen geben.

Eine nicht-bestätigte Telefonnummer war der Grund der Abschaltung

In solchen Fällen macht es einen Google nicht gerade leicht eine Lösung zu finden. Doch zum Schluss erhielten wir die Antwort auf unsere Frage. Einer der Googlemitarbeiter schrieb uns “Die Anzeigenschaltung wurde eingestellt, da die Frist zur Bestätigung der Telefonnummer abgelaufen ist.” Dies war mir bisher vollkommen unbekannt. Zumal mir meine Bekannte versicherte, sie wäre auf diesen Umstand nicht hingewiesen wurden. Allerdings reagierte Google sofort und aktivierte die AdSense Werbung umgehend. Die Bestätigung der Telefonnummer wurde um drei Monate verlängert, somit genügend Zeit einer erneuten Sperre vorzubeugen.

Anleitung: Wie erreicht man den Support von Google AdSense

Für diejenigen die ebenfalls Probleme mit Google AdSense haben und gerne mal mit einem Google Mitarbeiter sprechen möchten, hier noch eine kurze Anleitung wie wir eine Antwort von Google erhielten.

  1. Zuerst loggten wir uns in unser Google AdSense-Konto ein
  2. Danach stellten wir in der Google AdSense Hilfe die Frage “Anzeigen werden nicht mehr angezeigt”
  3. Als Nächstes klickten wir auf die Antwort “Warum werden auf meiner Seite keine Anzeigen geschaltet?”
  4. Unter dieser Antwort fanden wir einen Link “Fehlerbehebung für Anzeigen” über den wir auf ein Formular kamen.
  5. Das Formular beinhaltete eine Auswahlfrage mit dem Problem und vier weitere Fragen. Am Ende erschien der Link “Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung”, über den wir an den Google Support für Google AdSense herankamen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>